#243 Skitour Lüsener Fernerkogel - Traumtour in den Stubaiern

Regent über dem Lüsenstal

 

Als mächtige Felsgestalt dominiert der Lüsener Fernerkogel (3298 Meter) die Szenerie über dem Lüsenstal. Eine anspruchsvolle, aber beeindruckende Skitour liegt ihm zugrunde.

 

Die Skitour ist ziemlich schwierig (ZS+).

Hier geht's zur Tour.

#242 Skitour Weiße Wand - Einstiegs-Tour für alle Fälle

Schlechtwetter-Variante im Wipptal

 

Die Weiße Wand (1830 Meter) kann als Einsteiger-Tour für Freeride-Willige ebenso empfohlen werden wie als Low-Time-Budget-Variante. Das Gelände bietet einen lichten Wald und dennoch meist viel Platz zum Fahren. Bedingung: viel  Schnee, am besten Pulver.

 

Die Skitour ist leicht (L).
Hier geht's zur Tour.

#241 Skitour Glockturm - Skiberg-Gigant der Ötztaler Alpen

3000er mit Weitblick für Sonnenanbeter

 

Der Glockturm (3353 Meter) ist eines der beliebtesten Ziele im Kaunertal. Bei einem frühen Start ergibt sich am höchsten Gipfels des Glockturmkamms in den Ötztaler Alpen eine grandiose Tour mit jeder Menge Sonne. Unsere Route führt durch das Riffltal und in der Abfahrt hier wieder runter.

 

Die Skitour ist ziemlich schwierig (ZS).

Hier geht's zur Tour.

#240 Skitour Großer Galtenberg - Überschreitung von Alpbach

König über dem inneren Alpbachtal

 

Der Große Galtenberg ist das Aushängeschild des Alpbachtals in den Kitzbüheler Alpen und überdies höchster Berg des Bezirks Kufstein. In schneereichen Wintern sind die sanften Kitzbüheler Alpen bei Tourengehern sehr beliebt, dementsprechend frequentiert sind auch die Routen rund um Alpbach und besonders jene auf den Galtenberg. Ein besonderes Glück also, diesen schönen Berg unter der Woche bei Pulverschnee zu erleben und in eine schöne Überschreitung einzubinden.  

 

Die Tour ist wenig schwierig (WS), das Kriterium ist der oft abgeblasene Gipfelrücken.

Hier geht's zur Tour.

#239 Skitour Hillary-Kreuz - Kurzausflug im knietiefen Pulver

Aussichts-Warte über Kolsassberg

 

Im frischen Pulverschnee ist die kurze, feine und relativ einfache Skitour auf das Hillary Kreuz (2080 Meter) ein großer Genuss. Das Aufstiegsgelände bietet anfangs meist Forststraße, später ab der Studlalm teils freie Skihänge.

 

Die Skitour ist leicht (L+).

Hier geht's zur Tour.

#238 Skitour Morgenköpfl & Morgenkogel - Winter-Windfänger

Ruhige Skitour mit viel Aussicht

 

Die Runde über das Morgenköpfl (2216 Meter) auf den Morgenkogel (2607 Meter) mit Abfahrt ins Viggartal ist die schönere Variante, um den bekannten Berg der Tuxer Alpen mit Ski zu besteigen. Runter geht's durchs Viggartal.

 

Die Skitour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#237 Skitour Gratzenkopf & Kellerjoch - Hoch über Schwaz

Über dem Gratzenkopf auf das Kellerjoch

 

Egal ob per Ski, Bike oder als Wanderung, das Kellerjoch und seine Nebengipfel sind immer eine Tour wert. Will man sich vom Trubel in den Skigebieten etwas fernhalten, bietet sich die Nordseite an. Sowohl der Kamm zum Gratzenkopf als auch die Kare oberhalb der Proxenalm versprechen bei guter Schneelage ungestörten Tourengenuss. Als Höhepunkt besuchen wir die Kellerjochhütte sowie die Knappenkapelle am Gipfel des Kreuzjoch.

 

Die Tour ist ziemlich schwierig (ZS).

Hier geht's zur Tour.

#236 Skitour Grieskogel & Breitschwemmkogel - Pulvertraum

Skitour auf den Senderskamm

 

Das Gebiet zwischen Senders- und Fotschertal in den Sellrainer Bergen ist mit seinen sanften Geländeformen ideal für Skitouren. Von Grinzens führt ein steiler Anstieg durch Wald zum Salfeins und weiter am Senderskamm auf den Grieskogel und den Breitschwemmkogel, immer mit perfekter Aussicht auf Kalkkögel, die höheren Sellrainer sowie im Norden Karwendel und Wetterstein. Als Gustostückerl warten weite Osthänge hinunter zur Kemater Alm und die Rodelbahn hinaus nach Grinzens.

 

Die Tour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#235 Skitour Jochkreuz - Winter im besonderen Blickwinkel

Ruhige Skitour mit viel Ausblick

 

Eine ungemein schöne und für gewöhnlich von Kreith weg recht einsame Skitour führt auf das Jochkreuz (2045 Meter). Für mich ist der Berg einer der aussichtsreichsten im Umkreis von Innsbruck und ein Hochgenuss.

 

Die Skitour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#234 Skitour Hoher Seeblaskogel - Frühjahrs-Traum der Stubaier

Ein Gigant unter den Skitour-Bergen

 

Vom Lüsenstal aus ist der Hohe Seeblaskogel (3235 Meter) ein beeindruckendes Ziel. Trotz seiner Beliebtheit steht der 3000er der Stubaier Alpen im Schatten des Längentaler Weißkogels, der ein Stück am selben Weg erreicht wird.

 

Die Skitour ist ziemlich schwierig (ZS).

Hier geht's zur Tour.

#233 Skitour Seblasspitze - Im Angesicht des Habicht

Skitour am Kamm der Brennerspitze

 

Oberhalb der gemütlichen Brandstattalm (1810 m) liegt mit der Seblasspitze (2353 Meter) ein ideales Skitourenziel. Die Aussichtswarte über dem Stubaital besticht mit Weitblicken und schönen Hängen mit relativ wenig Gefahren.

 

Die Skitour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#232 Skitour Allerleigrubenspitze & Grubenkopf - Tiefschnee pur

Skigipfel-Hopping am Brenner-Grenzkamm

 

Zwischen Brennerpass und Tribulaunen erhebt sich an der österreichisch-italienischen Grenze eine Kette von niedrigeren, aber ungemein aussichtsreichen Gipfeln. Der Grenzkamm steht wie eine Barriere zwischen Wipptal auf Nordtiroler und Eisacktal auf Südtiroler Seite. Fällt einmal Neuschnee ohne Windeinfluss, kann man sich bis zum nächsten Föhnsturm an einer schier unerschöpflichen Fülle an Gipfelzielen austoben, wie zum Beispiel dem Seitenkamm zwischen Allerleigrubenspitze und Grubenkopf - es muss ja nicht immer der überlaufene Sattelberg sein.

 

Die Tour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#231 Skitour Salfains - Ruhige Runde zum Krafttanken

Durch den Wald zur Pulverabfahrt

 

Eine ruhige Skitour auf einem wunderschönen Waldweg wartet bei dieser Runde über Salfains (2000 Meter) in den Stubaier Alpen. Von Grinzens aus führt der Steig hinauf, die Abfahrt führt dann über weite Hänge zur Rodelbahn.

 

Die Skitour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#230 Skitour Seeblesspitze - Auf der Naviser Sonnenseite

Zackiger Aufstieg in den Tuxer Alpen

 

Navis ist ein wahres Skitouren-Eldorado und Ausgangspunkt von Skitouren auf über 20 Gipfelziele. Auf der Sonnenseite warten einige nicht allzu lange und dementsprechend stark frequentierte Touren. Gleich neben der beliebten und leichten Tour auf das Pfoner Kreuzjöchl wartet mit der Seeblesspitze ein etwas ambitionierteres Ziel, welches mit Ski meist aus dem Arztal bestiegen wird. Nimmt man den Anstieg von Navis, warten am Gipfelaufbau ein paar Spitzkehren und je nach Verhältnissen auch eine kleine Klettereinlage.

 

Die Tour ist bis zum Gipfelaufbau wenig schwierig (WS), zum Schluß steil (S).

Hier geht's zur Tour.

#229 Skitour Juifen - Prominente Aussichtswarte im Karwendel

Winterklassiker von Achenkirch aus

 

ls nördliche Warte des Vorkarwendels  ist der Juifen (1988 Meter) nicht zuletzt wegen seiner großartigen Aussicht eine sehr beliebte Skitour. Im Aufstieg warten teils Flachpassagen - ein wenig Zeit und Ruhe sollte man sich also nehmen.

 

Die Skitour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#228 Skitour Eckbauer - Olympia-Schanze und Wetterstein

Kurzausflug für Einsteiger

 

Das ehemalige Skigebiet am Eckbauer (1237 Meter) eignet sich mit seinem ruhigen Anstiegsweg und seiner Einfachheit gut als Einsteiger-Skitour.

 

Die Skitour ist einfach (L).

Hier geht's zur Tour.

#227 Skitour Sonnenspitze - durch das Glungezer-Skigebiet

Ein Klassiker der nördlichen Tuxer Alpen

 

Der Glungezer und die gleich danebenliegende Sonnenspitze sind bekannt für die längste Skitour Tirols. Lässt die Schneelage einen Start im Inntal zu, sind fast 2.200 Höhenmeter zu überwinden. Doch auch von einer Etage höher von Tulfes weg ist die Sonnenspitze eine relativ lange Skitour. Nimmt man die direkte Linie durch das Glungezer-Skigebiet, bleibt man zum Großteil auf der Piste, lediglich die letzten 350 Höhenmeter führen im freien Gelände auf den Gipfel neben der Glungezerhütte. Ein Tour, die sich auch für weniger wetterbegünstigte Tage anbietet.

 

Die Tour ist leicht (L), nur der letzte Hang zur Sonnenspitze ist etwas steiler.

Hier geht's zur Tour.

#226 Skitour Graue Wand & Hippold & Torspitze - Lizumer Reibn

Kleine “Reibn” durch die Wattener Lizum

 

Als Aufwärmübung für die größeren “Reibn” (Skitourenrunde) im Spätwinter kann man in den Tuxer Alpen nahezu beliebige Touren zusammenstellen. Der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt, und, nimmt man längere Zustiege in Kauf, wird man in den meisten Ecken auf nur wenig Verkehr stoßen. Ein Beispiel ist die Mehrgipfeltour in der Wattener Lizum über Graue Wand, Torspitze und Hippoldspitze. Obwohl beliebte Einzelgipfel, ergibt deren Kombination eine höchst lohnenswerte Rundtour.

 

Die Tour ist ziemlich schwierig (ZS), steileren Hängen kann durch alternative Routenführung ausgewichen werden.

Hier geht's zur Tour.

#225 Skitour Kleine Scheidegg - Unter der Eiger-Nordwand

Eiger, Mönch und Jungfrau im Fokus

 

Diese für gewöhnlich ruhige Skitour führt auf keinen Gipfel und noch dazu teils durch ein Skigebiet - dennoch ist der Weg auf die Kleine Scheidegg (2061 Meter) jedem Besucher der Region ans Herz zu legen. Über den Winterwanderweg, zieht sich ein immer flacher werdender Skitouren-Weg.

 

Die Skitour ist leicht (L).

Hier geht's zur Tour.

#224 Skitour Hoher Kranzberg - Einsteiger-Tour mit wenig Puste

Einfacher Kurzausflug im Wetterstein

 

Als Einsteiger- Skitour ist die Tour auf den Hohen Kranzberg (1391 Meter) auch für konditionsschwache Geher geeignet.

 

Die Skitour ist einfach (L).
Hier geht's zur Tour.

#223 Skitour Furgler - Skitour auf den Samnauner 3000er

Einsame Spuren auf einen Aussichtstraum

 

in ideales Revier für Skitouren ist die Samnaungruppe: weitläufige Hänge, wenig schroffe Gipfel und schneesicher. Der Furgler ist der Parade-3000er nahe des Skigebiets Serfaus-Fiss-Ladis und vor allem im Sommer ein beliebter Wanderberg. Mit Liftunterstützung ist er aber auch im Winter ein lohnenswertes Ziel: eine nicht allzu lange und bei richtiger Routenfindung sowie sicheren Verhältnissen nicht allzu schwere Skitour. Am Gipfel wartet ein 360° Gipfelpanorama in 4 Länder.

 

Die Tour ist ziemlich schwierig (ZS), im Gipfelbereich sehr steil (S).

Hier geht's zur Tour.

#222 Skitour Stuckkogel - Sonniger Ausflug über Kitzbühel

Paradies für Tourengeher und Einsteiger

 

Der Stuckkogel (1888 Meter) ist einer der schönsten Berge, die unmittelbar von Kitzbühel aus erreicht werden können. Das liegt einerseits an der Tatsache, dass der bei Präparierung sichere Berg eigentlich den Tourengehern gehört.

 

Die Skitour ist einfach (L).

Hier geht's zur Tour.

#221 Skitour Lüsener Spitze - Im Angesicht des Fernerkogels

Gletscher-Klassiker hoch über Lüsens

 

Die Lüsener Spitze (3231 Meter) steht im Schatten des markanten Tal-Königs, dem Lüsener Fernerkogel (3298 m). Dennoch ist der Skitouren-Gipfel ein beliebtes, weil auch einfacher zu erreichendes Ziel.

 

Die Skitour ist ziemlich schwierig (ZS).

Hier geht's zur Tour.

#220 Skitour Blaser - Ein Berg für alle Fälle in den Stubaier Alpen

Schneetraum im Angesicht der Serles

 

Egal, ob mit zwei Rädern, zwei Ski oder einfach nur zwei Beinen - der Blaser (2241 Meter) stellt im Sommer wie im Winter das ideale Ausflugsziel dar. Das ist aufgrund der flachen Hänge und tollen Aussicht ein ideales Ausflugsziel. 

 

Die Tour ist leicht (L).

Hier geht's zur Tour.

#219 Skitour Rauer Kopf - Hoch über dem Schmirntal

.Eine Tour für Genießer und Schwärmer

 

Das Schmirntal ist im Sommer wie im Winter ein tief beeindruckender Platz abseits von Massentourismus und Skizirkus-Welten. Die Skitour auf den Rauen Kopf (2150 Meter) ist ein Parade-Beispiel für die Schönheit der Region.

 

Die Tour ist wenig schwierig (WS-).

Hier geht's zur Tour.

#218 Skitour Lunstkopf - Einsame Spur durch das Stallental

Eröffnung der Karwendel-Skitourensaison

 

Das Stallental bei Schwaz ist eines der wenigen Täler, die von Süden in das Karwendel führen. Besonders im Winter wagen sich aufgrund der Schattenlage und des langen Zustiegs nur wenige in das Tal. Geht es dann noch hinauf auf einen der Gipfel ist man mit großer Sicherheit völlig allein unterwegs. Der Lunstkopf lockt mit einem für das Karwendel nicht allzu schwierigen Anstieg und ist daher schon im Hochwinter ein lohnenswertes Ziel mit genialem Rundblick in dieses schroffe Gebirge.

 

Die Tour ist wenig schwierig (ZS).

Hier geht's zur Tour.

#217 Skitour Birgitzköpfl - Ein Kurz-Ausflug für alle Fälle

Klassiker im Nahebereich Innsbrucks

 

Das Birgitzköpfl (1982 Meter) mit seinem aufgelassenen Skigebiet bietet sich mit einem kurzen Anstieg und einer einfachen Erreichbarkeit bei nahezu jeder Schneelage an. Die Birgitzer Alm (1808 Meter) lädt zur Einkehr ein.

 

Die Skitour ist einfach (L).

Hier geht's zur Tour.

#216 Skitour Luderstein - Kurzausflug im Alpbachtal

Einsteiger-Tour in den Kitzbüheler Alpen

 

Als zumeist relativ sicherer Kurzausflug ist der Luderstein (1830 Meter) ein beliebtes Ausflugsziel im Alpbachtal. Der Gipfel steht im Schatten des den Kamm überragenden Wiedersbergerhorns.

 

Die Tour ist leicht (L).

Hier geht's zur Tour.

#215 Skitour Agglsspitze - Königliche Tour im Pflerschtal

Frühjahrs-Skitour in den Stubaier Alpen

 

Die Agglsspitze (3196 Meter) wird von Hinterstein am Ende des Pflerschtals erreicht und führt als anspruchsvolle Gletscher-Tour über den Feuersteinferner und einen schärferen Grat zum Gipfel mit dem roten Kreuz.

 

Die Skitour ist ziemlich schwierig (ZS+).

Hier geht's zur Tour.

#214 Skitour Largoz - Paradeberg für Skitouren-Anfänger

Von Volderberg auf den Aussichtsberg

 

Als Hausberg von Volders mit kurzem sowie recht sicherem Aufstieg zählt der Largoz (2214 Meter) zu einem der großartigsten Ziele der Region. Er empfiehlt sich mit einfacher Abfahrt für Einsteiger und zur Saison-Einstimmung.

 

Die Skitour ist einfach (L).

Hier geht's zur Tour.

 

#213 Skitour Naviser Sonnenspitze - lange Tour im Voldertal

Ruhiger Skitouren-Ausflug in den Tuxern

 

Das Voldertal ist eines der ursprünglichen Täler in den Tuxer Alpen. Aufgrund seiner Gesamtlänge von über 13 km werden bekannte Ziele wie die Klassiker Grafmart- oder Grünbergspitze meist von der Naviser Seite von Süden her begangen. Der lange Nordanstieg über das Voldertal auf die Naviser Sonnenspitze führt in ein im Hochwinter besonders einsames und lohnenswertes Refugium für konditionsstarke Skitourengeher.

 

Die Tour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#212 Skitour Stronachkogel - Ruhiger Winter-Ausflug über Lienz

Lawinensicherer Ausflug im Tiefschnee

 

Eine ruhige und sehr aussichtsreiche Skitour zeigt sich mir bei der Besteigung des Stronachkogels (1831 Meter). Vom kleinen Bergdorf Stronach aus führt der Weg über Wiesen und Waldwege zum Gipfel - auch ideal mit Schneeschuhen.

 

Die Skitour ist einfach (L).

Hier geht's zur Tour.

#211 Skitour Hochstein - Am Russenweg zum Lienzer Hausberg

Aufstieg abseits der Hochstein-Pisten

 

Ein seltenes Vergnügen - weil kaum so schneereich wie dieses Mal - ist der Aufstieg zum Hochstein und der Hochsteinhütte (2023 Meter). Von Lienz führt der Weg dabei direkt auf  dem Russenweg zur Ziel.

 

Die Skitour ist leicht (L).

Hier geht's zur Tour.

#210 Skitour Hochkeil - Anfänger-Tour unter dem Hochkönig

Skitouren-Mekka in Bischofshofen

 

So schön und einfach kann es auch gehen: Der Hochkeil (1782 Meter) ist im Angesicht der mächtigen Südwand des Hochkönigs eine sehr einfache Skitour, die meist durch den Wald führt und von dort über eine Skitouren-Abfahrt zurück.

 

Die Skitour ist leicht (L).

Hier geht's zur Tour.

#209 Skitour Fotscher Windegg - frostig schöne Weihnachtstour

Ein Klassiker zur Weihnachtszeit

 

Die Route führt von Sellrain unterhalb der steilen Osthänge des Gipfels in die Seigesgrube und dann hinauf zum Kamm. Der Gipfelhang zum Fotscher Windegg (2.577m) ist oft abgeblasen und ohne Ski zurückzulegen. Die Abfahrt erfolgt entweder über die Seigesalm oder, etwas weiter und landschaftlich schöner, über die Almindalm und führt unten am Forstweg wieder zusammen.

 

Die Skitour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#208 Skitour Saxner & Fleckner - Tiefschneejagd in Südtirol

Zwei Gipfel mit prächtigen Nordhängen

 

Von Innerratschings weg zählt die Skitour auf den Saxner (2358 Meter) mit seinen nordseitigen Hängen zu einer sehr schneesicheren Unternehmung. Das gilt auch für den Fleckner (2331 m), der über einen Grat vom Saxner aus erreicht wird.

 

Die Skitour ist wenig schwierig (WS+).

Hier geht's zur Tour.

#207 Skitour/Schneeschuhe Warscheneck - Im Toten Gebirge

Ruhige Wintertour der schönsten Art

 

Der Warschneck (2388 Meter) ist einer der schönsten und relativ leicht zu ersteigenden Skitouren-Berge des Toten Gebirges. Hoch über den Ski-Gebieten ist dieser Berg mit seinem nordseitig sehr flachen Hang ein wahrer Genuss.

 

Die Skitour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#206 Skitour Rote Wand - Schöne Runde abseits der Massen

Skirundtour auf den vorderen Hirzerkamm

 

Bei heikler Lawinensituation ist die Tour von Kolsassberg auf die Rote Wand (2217 Meter) eine relativ sichere Alternative. Hier sind keine Massen unterwegs und die Runde hat fast meditativen Charakter. Die vorgeschobene Lage des Gipfels offeriert schöne Ausblicke in die Tuxer Alpen, das Inntal und Karwendel.

 

Die Tour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#205 Skitour Sömen - Ruhiger Skiweg über der Juifenalm

Schönheit im Schatten eines Klassikers

 

Der Sömen zählt zu den schönsten Tourenzielen der Juifenau. Neben dem schnell überlaufenen Roten Kogel ist der Sömen (2796 Meter) ein vergleichsweise weniger bekanntes Ziel, das seinem nur größeren Bruder in nichts nachsteht.

 

Die Skitour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#204 Skitour Pfoner Kreuzjöchl & Pfoner Köpfl - Auf weiter Flur

Ruhige Seite eines Skitouren-Klassikers

 

Das Pfoner Kreuzjöchl (2640 Meter) zählt aufgrund seiner relativ einfachen Südosthänge zu den beliebtesten Skitour-Zielen im Wipptal. Ruhig ist im Vergleich dazu der Aufstieg von Pfons über das Pfoner Köpfl (2344 m) und die Ochsenalm.

 

Die Tour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour. 

#203 Skitour Sonntagsköpfl & Gamssteine - Gipfeljagd im Schnee

Dreigipfeltour über Hochfügen

 

Das Gebiet zwischen Hochfügen, Gilfert und Kellerjoch bietet eine enorme Vielfalt an Touren aller Schwierigkeitsgrade. Einige Touren wie das Sonntagsköpfl und der Kleine Gamsstein sind stark frequentiert, andere wie der Große Gamsstein bleiben trotz des nahen Skigebiets relativ einsam. Die hier vorgestellte Variante hat den Pillberg als Ausgangspunkt, führt über den Loassattel auf das Sonntagsköpfl und als Rundtour über beide Gamssteine zurück.

 

Die Tour bis zum Sonntagsköpfl ist leicht (L), die Überschreitung des Großen Gamssteins schwierig (ZS).

Hier geht's zur Tour.

#202 Skitour Hoher Kopf - Frühwinterpulver in den Tuxer Alpen

Von Innerweerberg durch schönes Gelände

 

Innerweerberg ist der Ausgangspunkt von über 20 Skitourenrouten in die umliegenden Berge der Tuxer Voralpen. Der Hohe Kopf steht zwar etwas im Schatten der Topziele wie Rastkogel, Gilfert oder Hirzer, im oberen Bereich erwarten den Tourengeher wunderschöne Almen, lichte Hochwälder und bestes Tourengelände mit vielen Variationsmöglichkeiten.     

 

Die Tour ist leicht (L+).

Hier geht's zur Tour.

#201 Skitour Alplköpfl - Rosslauf - Hoher Kopf in den Tuxer Alpen

Am Kamm entlang über drei Gipfel

 

Oberhalb der Weidener Hütte beeindruckt diese Tour mit ihrer Aussicht und einigen schönen Gipfelzielen. Der Weg zieht sich über das Alplköpfl (2141 m) und die Rosslaufspitze (2248 m) zum Hohen Kopf (2373 m).

 

Die Skitour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#200 Skitour Lodron - Weitblick in den Kitzbüheler Alpen

Ein Kelchsau-Klassiker mit toller Aussicht

 

Der Lodron (1925 Meter) in den Kitzbüheler Alpen ist ein einfach zu erreichendes Ziel, das nicht wirklich markant ist, aber von der Aussicht her zu den schönsten Bergen der Gegend zählt. Start und Ziel ist dabei in Kelchsau.

 

Die Tour ist leicht (L+).

Hier geht's zur Tour.

#199 Skitour Finstertaler Schartenkogel - Kurztour im Kühtai

Im Herzen der Sellrainer Berge

 

Das Kühtai ist ein Eldorado für Skitouren. Von den vielen Touren gehört der Schartenkogel durch das Finterstal sicher zu den häufig Begangenen. Im unteren Teil ist der Weg identisch mit dem Normalanstieg auf den Sulzkogel, im hinteren Talkessel warten schöne, ideal geneigte Hänge und oben zur Scharte eine je nach Verhältnisse spannende Querung.

 

Die Tour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#198 Skitour Wetterkreuzkogel - Kurzausflug im Kühtai

Skitouren-Klassiker in den Stubaier Alpen

 

Der Wetterkreuzkogel (2591 Meter) ist ein ideales Ziel für einen relativ ruhigen Kurzausflug im Kühtai. Vom Parkplatz weg zieht sich der Weg erst auf einem engen Waldweg ins Wörgetal und von dort weiter zum Gipfelziel, das bis generell wenig Schwierigkeiten bereit hält.

 

Die Skitour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#197 Skitour Axamer Kögele - steile Pistentour

Auf der Skiroute Richtung Axamer Lizum

 

Von Axams weg ist das aussichtsreiche Kögele über die steile Skiroute erreichbar. In der unteren Hälfte ist es eine steile Pistentour, im oberen Bereich wird das Gelände flacher und der Anstieg führt mit tollen Blicken in das Inntal und Sellrain zum Gipfel. Die Tour kann zum Pleisen und Hoadl verlängert werden.

Die Tour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#196 4-Almen-Winterrunde - Von der Lanser zur Rinner Alm

Winterlicher Ausflug in den Tuxer Alpen

 

Der Ausflug führt über die vier Almen unterhalb des Patscherkofel. Nach dem direkten Anstieg von Sistrans auf die Lanser Alm (1735 m) führt der Weg über die Sistranser Alm (1611 m) zur Aldranser Alm (1511 m) und Rinner Alm (1394 m). 

 

Die Tour ist wenig schwierig (WT2).

Hier geht's zur Tour.

#195 Skitour/Schneeschuh Hirzer - Traum in Weiß

Skitouren-Klassiker aus dem Wattental

 

Der Hirzer (2725 Meter) zählt in den Tuxer Alpen zu den schönsten und lohnendsten Skitouren- und Schneeschuh-Ziele. Bei meiner klassischen Tour aus dem Wattental führt der Weg über die Westhänge auf den Gipfel und von dort wieder am selben Weg zurück. Die Aussicht ist grandios.

 

Die Tour ist wenig schwierig (WS).

Hier geht's zur Tour.

#194 Skitour Joelspitze & Schatzberg - Sonne im Tiefschnee

Rundtour in den Kitzbüheler Alpen

 

Gerade bei viel Neuschnee ist diese Skitour ein Hit: Von Inneralpbach aus führt der Weg über den Westhang des Schatzbergs (1898 Meter) zum Hahnenkopf (1902 m) und dann weiter zur aussichtsreichen Joelspitze (1964 Meter).

 

Die Skitour ist leicht (L).

Hier geht's zur Tour.

#193 Skitour Rietzer Grieskogel - Ausnahmsweise einsam

Modeskitour auf den großen Sellrainer

 

Der mächtiger Rietzer Grieskogel (2884 Meter) ist eine der ersten Skitouren, die im Winter abseits der Pisten zu empfehlen sind. Hoch gelegen, wenig felsiger Untergrund, nicht zu steile Hänge und ein wunderbares Panorama sind die Zutaten für eine schöne, viel begangene Skitour, die sich vor allem für die Tagesrandzeiten anbietet.  

 

Die Skitour ist wenig schwierig (WS+).

Hier geht's zur Tour.

#192 Hoher Zahn & Pflerscher Pinggl - Sunrise im Schnee

Ruhige Tour im Angesicht der Tribulaune

 

Auf der Suche nach Einsamkeit und Sonnenaufgang sind wir am Hohen Zahn (2924 Meter) und dem Südtiroler Tribulaunhaus fündig geworden. Über den Pflerscher Pinggl (2767 m) haben wir uns wieder an den Abstieg gemacht.

 

Die Winter-Tour ist anspruchsvoll (WT3).

Hier geht's zur Tour.

#191 Jöchelspitze - Neujahrs-Tour in den Allgäuer Alpen

Kurz-Ausflug nach einer kurzen Nacht

 

Nach einer kurzen Silvesternacht mit Schlafmangel am Neujahrstag? Da sind wir bei der Jöchelspitze (2226 Meter) in den Allgäuer Alpen fündig geworden. Bei der richtigen Schneelage ein großes Vergnügen.

 

Die Winter-Tour ist wenig schwierig (T2).

Hier geht's zur Tour.

 

 

#190 Gratlspitze - Winter-Überschreitung eines Sommertraums

Einsame Gratwanderung im Schnee

 

Mit ihrer Aussicht über dem Inntal, hinein in die Tuxer und Kitzbüheler Alpen sowie Karwendel und Brandenberger Alpen zählt die Gratlspitze (1899 Meter) zu einer der schönsten Kurz-Ausflügen Nordtirols. Die Überschreitung ist besonders reizvoll.

 

Die Winter-Tour ist anspruchsvoll (WT3).

Hier geht's zur Tour.

#189 Achselkopf-Laufrunde - Quickie unter der Nordkette

Steile Pfade am Fuße des Karwendels

 

Eine ideale Trailrun-Runde mit wenig Zeitbudget von Innsbruck aus führt über den Achselkopf (1560 Meter). Der Ausläufer der südlichen Kamm-Schulter der Inntalkette im Karwendel wird dabei über einen direkten Anstieg erreicht.

 

Die Tour ist ziemlich schwieri (T4).

Hier geht's zur Tour.

#188 Isthmus Peak - Neuseeland von seiner schönsten Seite

Gipfel zwischen zwei berühmten Seen

 

Oberhalb des Lake Wanaka und Lake Hawea ragt der Isthmus Peak (1386 Meter) auf. Der Gipfel auf der Südinsel entführt in eine andere Welt - und zeigt die berüchtigte Schönheit Neuseelands.

 

Die Tour ist einfach (T2).

Hier geht's zur Tour.

 

#187 Skitour Schartenkogel - Pistenklassiker in der Off-Season

November Ski-Ausflug in den Tuxer Alpen

 

In der Off-Season ist die beste Zeit für die (Pisten-)Skitour auf den Schartenkogel (2311 Meter). Kein Seilbahn-Betrieb, keine Ratracks am Weg, nur ein paar Spuren im Schnee und das auch noch zum Sonnenaufgang - so soll es sein.

 

Die Skitour ist leicht (L).

Hier geht's zur Tour.

#186 Plattspitze & Rensenspitze - Ruhige Pfade über Ritzail

Gratwanderung in den Zillertaler Alpen

 

Die Plattspitze (2669 Meter) ist einer der schönsten, weil ruhigsten Gipfel der südlichen Zillertaler Alpen. Mein Weg führt vom kleinen Weiler Ritzail über die Rensenspitze (2478 m) und die Mutaspitze (2596 Meter) auf den höchsten Punkt.

 

Die Tour ist ziemlich schwierig (T4).

Hier geht's zur Tour.

#185 Mount Elbert - Höchster Berg der Rocky Mountains

Berühmte Pfade in Colorado (USA)

 

Der höchste Berg der Rocky Mountains ist relativ einfach zu besteigen - bei meiner Winterwanderung auf den Mount Elbert (4401 Meter) erlebte ich einen der trockendsten Winter in der Geschichte des US-Bundesstaates Colorado.

 

Die Tour ist wenig schwierig (T2).

Hier geht's zur Tour.

#184 Leitnerberg & Eggerberg - Gemütlichkeit in Schneeschuhen

Einfach schöne Tour in den Stubaier Alpen

 

Nördlich der beeindruckenden Tribulaune zieht zwischen Gschnitz- und Obernbergtal ein langer Kamm mit unschwierigen Grasgipfeln dahin. Leitnerberg und Eggerberg sind die ersten Erhebungen hinter dem viel besuchten Nösslachjoch. Das Gebiet ist recht windanfällig, bei Schönwetter findet sich hier aber ein unerschöpfliches Reservoir von einfachen Wanderungen über weitläufige Almen und Lärchenwälder.

 

Die Tour ist eine einfache Schneeschuhwanderung (WT1).

Hier geht's zur Tour.

#183 Großer Trögler - Im Angesicht von Zuckerhütl und Pfaff

Sommer-Klassiker einsam im Winter

 

Am Ende des Stubaitals erhebt sich der Große Trögler (2902 Meter) als Ausläufer des Kamms des Aperen Pfaff. Die Aussicht von diesem Gipfel, der meist als Teil der Hütten-Tour gemacht wird, erstreckt sich vom Stubaital bis zum Zuckerhütl.

 

Die Winter-Tour ist anspruchsvoll (WT3+).

Hier geht's zur Tour.

#182 Gunung Merapi - Bergtour auf den indonesischen Vulkan

Sonnenaufgang in fast 3000 Metern Höhe

 

Seit Jahren taucht der Gunung Merapi (2914 Meter) in der Liste der gefährlichsten und aktivsten Vulkane der Welt auf. Nichtsdestotrotz ist der Berg auf der indonesischen Insel Java Ziel für viele Trekking-Touren - völlig zurecht.

 

Die Tour ist mittel schwierig (T3+).

Hier geht's zur Tour.

 

#181 Kögele - Mit Schneeschuhen durch die Einsamkeit

Rundtour im Sellraintal mit viel Einblick

 

Wer abseits der Trampelpfade Ruhe, Schönheit und Aussicht kombinieren will, ist am Kögele (2196 Meter) im Sellrainer Tal genau richtig. Unsere Schneeschuh-Tour zieht sich meist flach dahin, bietet einen weiten Blick über das Inntal.

 

Die Tour ist mittel schwierig (WT3).

Hier geht's zur Tour.

#180 Wattenspitze - Am weiten Kamm hinter dem Largoz

Schneeschuhtour in den Tuxer Alpen

 

Der vordere Teil des Kamms zwischen Volder- und Wattental in den Tuxer Alpen ist leicht erreichbar und vor allem der Largoz dementsprechend oft besucht. Die tolle Aussicht auf das Inntal, die Stadt Innsbruck sowie das Karwendel sprechen für sich. Wagt man sich etwas weiter nach Süden zur Wattenspitze vor, wird es am Kamm schnell einsam. Vor allem nach den ersten üppigen Schneefällen wartet hier weitläufiges, unverspurtes Gelände mit leichten Klettereinlagen.

 

Die Tour ist eine mittelschwere Schneeschuhwanderung (WT2).

Hier geht's zur Tour.

#179 Hochfluder & Simmelberg - Tiefe Spuren im Schnee

Einsame Rundtour auf ruhigen Pfaden

 

Soll es im Neuschnee nicht zu hoch hinaus gehen, ist diese Rundtour über den Hochfluder (1691 m) eine gute Wahl. Von Gießenbach weg führt der Weg über den Hohen Sattel zum Ziel und über den Simmelberg (1508 m) zurück.

 

Winter-Tour ist wenig schwierig (WT2).

Hier geht's zur Tour.

#178 Blaser - Sanfter Riese über dem Wipptal

Ein Liebling der Hikalife-Redaktion 

 

Der Blaser (2246 Meter)  bietet einfach einen fulminanten Ausblick. Und er geht (fast) immer. Egal wie. Bei Wind, Regen, Schnee, mit dem Mountainbike, mit Ski, Schneeschuhen, als Wanderung, Trailrun, und so fort.

 

Die Schneeschuh-Tour ist einfach (T2).

Hier geht's zur Tour.

#177 Zäunlkopf - Mit Schneeschuhen auf die Karwendel-Loge

Alles im Blick im Winter Wonderland

 

Im Sommer wenig lohnend, im Winter ein Traum: Der Zäunlkopf (1746 Meter) ist so etwas wie ein fußfreie Loge für Blick auf Karwendel, Mieminger Kette und Wettersteingebirge. Die Runde schließt sich über Scharnitz wieder.

 

Schneeschuh-Tour mittel schwierig (T3).

Hier geht's zur Tour.

#176 Muttenkopf - Im Angesicht der Tribulaune

Schneeschuh-Tour aus dem Obernbergtal

 

Der Muttenkopf ist ein beliebtes Tourenziel im Obernbergtal nahe des Brenners. Bevor im Hochwinter die Tourengeher den Gipfel stürmen, kann man den Gipfel früh in der Saison auf einer Rundtour überschreiten. Besonderes Merkmal der Tour ist der aussichtsreiche Blick auf die Giganten des Alpenhauptkamms, insbesondere die Tribulaune.

 

Die Tour ist eine anspruchsvolle Schneeschuhwanderung (WT3).

Hier geht's zur Tour.

#175 Voldöpper Spitze - Winter-Trailrun über dem Reintaler See

Winterlicher Ausflug in Laufschuhen

 

Im Schnee durch den Wald Richtung Voldöpper Spitze (1506 Meter): Ein ruhiges, teils frostig kaltes  Unternehmen ist der Trailrun im seichten Schnee zum relativ kleinen Hausberg Kramsachs. Ein wunderschöner Weg und ein tolles Ausflugziel für ein wenig Kondition-Sammeln.

 

Die Tour ist wenig schwierig (T2).

Hier geht's zur Tour.

#174 Archbrandkopf - Im Neuschnee durch die Stubaier Alpen

Spurensuche auf verlassenen Pfaden

 

Als Aussichtskuppe der einsamen Art ist der Archbrandkopf (2058 Meter) eines der lohnenden Ziel in den nördlichen Stubaier Alpen. Bei dem Weitblick ist der Lohn für die Mühen dementsprechend groß.

 

Schneeschuh-Tour ist wenig schwierig (WT2).

Hier geht's zur Tour.

#173 Planklwände - Durch den Neuschnee der Tuxer Alpen

Einsame Schneeschuh-Tour über Wattens

 

Mit der Schneeschuh-Tour auf die Planklwände (1972 Meter) haben wir die Not zur Tugend gemacht.

 

Schneeschuh-Tour ist wenig schwierig.
Hier geht's zur Tour.

#172 Hochplatte - Neuschnee-Tour hoch über dem Achensee

Einsam durch unverspurtes Gelände

 

Von Achenkirch aus ist die Hochplatte (1813 Meter) einer der aussichtsreichsten Punkte. Der kleine Karwendel-Vorgipfel ist einfach zu erreichen und bietet vor allem im Neuschnee ein einsames und großes Winterschauspiel.

 

Die Tour ist einfach (T2).

Hier geht's zur Tour.

#171 Gleirschtaler Brandjoch & Gleirschspitze - tolles Karwendel

Karwendel-Einsamkeit hinter der Nordkette

 

Die Nordkette ist eine markante Grenze zwischen dem dicht bevölkerten, lauten Inntal und dem weiten, einsamen Karwendel-Naturpark. Besonders erlebbar werden diese Gegensätze auf einer Tour auf und hinter die Nordkette. Diese Runde startet an der Hungerburg in Innsbruck und führt in das abgelegene Mandltal, inklusive zweimaliger Überschreitung der Nordkette sowie des Gleirschtaler Brandjochs.

 

Die Tour ist schwierig (T4/I+).

Hier geht's zur Tour.

#170 Gunung Agung - höchster Vulkan auf Bali

Kein Bericht, eine Erinnerung

 

An der Besteigung des Vulkans Gunung Agung (mit 3031 Meter der höchste Berg Balis in Indonesien) hängt eine ganze Industrie. Kaum zu glauben, aber die Insel wirbt neben ihren schönen Stränden meist mit Trekkingtouren. Wie bei unserem Besuch im April 2016.

 

Hier geht's zur Tour.

#169 Kuhmesser & Kellerjoch - Trailrun-Traum der Tuxer Alpen

Eine der schönsten Laufrunden Tirols


Der Weg über den Kuhmesser (2264 Meter) und das Kellerjoch (2344 Meter) sowie den Arbeserkogel (2026 Meter) ist gesäumt von Weitblicken. Kein anderer Berg der östlichen Tuxer Alpen ist von Innsbruck aus so gut zu sehen.

 

Die Tour ist mittel schwierig (T3+).

Hier geht's zur Tour.




Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Andi_mit_i (Freitag, 11 August 2017 13:55)

    Vielen Dank für die vielen sehr gut beschriebenen und bebilderten Tourenberichte!!!

    Insbesondere ist aus meiner Sicht hervorzuheben dass ihr die Schwierigkeiten sehr realistisch beschreibt und sowohl klettertechnische Schwierigkeiten und Ausgesetztheit gut beschreibt. Ihr schafft es sogar Steilheiten auf Fotos gut wiederzugeben, was nicht ganz einfach ist.

    Eure Tourenberichte sind eine absolute Bereicherung im Internet und eine gute Quelle für neue Tourenideen.

  • #2

    Roman, Hikalife (Samstag, 12 August 2017 10:21)

    Danke für das Lob, Andi. Ich hoffe, wir können dem auch in Zukunft entsprechen.

    lg Roman